Tiergesundheit

Was ist die richtige Dosierung von CBD-Öl für Hunde?

Was ist die richtige Dosierung von CBD-Öl für Hunde?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Cannabidiol (CBD) Öl für Hunde

Seit der Legalisierung von Marihuana in vielen Staaten besteht ein großes Interesse an Marihuana sowie an CBD-Öl. Wir werden untersuchen, was CBD-Öl ist, wie es sich von Marihuana unterscheidet, die Vorteile von CBD-Öl erörtern und die Frage beantworten, welche Dosierung CBD-Öl für Hunde geeignet ist.

Wie unterscheidet sich CBD-Öl von Marihuana?

Marihuana ist ein Medikament aus der Cannabispflanze und wird als psychoaktive Droge eingestuft. Da Marihuana untersucht und auf seine medizinischen Vorteile untersucht wurde, wurde großes Interesse an der Cannabispflanze geweckt. Aufgrund der Verfügbarkeit von Marihuana hat die Exposition und Toxizität von Marihuana für Haustiere zugenommen. Erfahren Sie mehr über Marihuana-Toxizität bei Hunden und ist Marihuana für Katzen giftig?

Die Cannabis-Pflanze gibt es seit Tausenden von Jahren und es ist bekannt, dass sie über 450 Chemikalien und über 80 Cannabinoide enthält. Ein Cannabinoid ist eine Klasse von aus Cannabis isolierten Chemikalien, die verschiedene Auswirkungen auf den Körper haben können. Die Menge und Konzentration jedes Cannabinoids variiert je nach Pflanze und Pflanzenstamm.

Die beiden am meisten untersuchten und verfügbaren Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD).

Tetrahydrocannabinol (THC) ist das potenteste und psychogenste Cannabinoid. Es wird medizinisch zur Behandlung von Übelkeit, Muskelkrämpfen, Krämpfen, Schmerzen, Angstzuständen und anderen medizinischen Problemen angewendet. Erfahren Sie mehr über die Einnahme und Toxizität von Tetrahydrocannabinol (THC).

Cannabidiol (CBD) hat nur begrenzte oder keine psychotropen Eigenschaften. Es wird angenommen, dass CBD Angstzustände verringert, Übelkeit und Erbrechen verringert, die Anfallsaktivität verringert und entzündungshemmende Eigenschaften aufweist. Es wird zunehmend sowohl bei Menschen als auch bei Hunden eingesetzt. Hanf ist eine Cannabispflanze, von der bekannt ist, dass sie mehr CBD als THC enthält. CBD wird häufig aus der Pflanze gewonnen und als „Öl“ verkauft.

Wie CBD-Öl für Hunde funktioniert

Cannabinoide binden an sehr spezifische membrangebundene Rezeptoren, die als Cannabinoidrezeptor Typ 1 (CB1) und Cannabinoidrezeptor Typ 2 (CB2) bezeichnet werden. Cannabinoidrezeptor Typ 1 (CB1) kommt im Gehirn und (CB2) Rezeptoren im Immunsystem wie der Milz vor. Cannabidiol (CBD) hat eine geringe Affinität zu CB1- und CB2-Rezeptoren und wirkt vermutlich, indem es das aktualisierte Adenosin verändert, was Schlaf und Entspannung fördern kann.

Kann CBD Oil Ihrem Hund helfen?

CBD-Öl wird für eine Vielzahl von Anwendungen bei Hunden verwendet und verschrieben. Die häufigsten Anwendungen von CBD bei Hunden sind:

  • Allergien
  • Angst- und Angstprobleme, einschließlich Lärmphobie und Trennungsangst
  • Appetitanregung für einen verringerten Appetit
  • Kognitive Dysfunktion des Hundes
  • Degenerative Myelopathie
  • Glaukom
  • Stimulation des Immunsystems
  • Entzündliche Darmerkrankung
  • Übelkeit im Zusammenhang mit Nebenwirkungen der medikamentösen Therapie wie Chemotherapie
  • Schmerzlinderung bei Arthritis oder Gelenkentzündung
  • Pankreatitis
  • Es wird angenommen, dass die Behandlung von Krebs, wie einige CBD, Antitumor-Eigenschaften aufweist
  • Behandlung von Anfallsleiden wie Epilepsie

Nebenwirkungen von CBD-Öl bei Hunden

Nebenwirkungen können bei jedem Medikament oder Supplement auftreten. CBD ist jedoch nicht psychotrop, was bedeutet, dass es nicht zu den bei THC festgestellten Symptomen wie Lethargie, Lustlosigkeit, Stolpern, Überglasur der Augen und Harninkontinenz führt. Die Gesamttoxizität von CBD-Öl bei Hunden scheint begrenzt zu sein.

Bei Menschen gehören zu den häufigsten Nebenwirkungen von CBD-Öl ein trockener Mund, Schläfrigkeit und ein leichter Blutdruckabfall. Bei Hunden ist dies schwieriger zu bestimmen und es wurden nur wenige Nebenwirkungen dokumentiert. Einige Produkte, die nicht rein sind, können jedoch THC enthalten und psychotrope Wirkungen haben.

Der Streit um CBD-Öl für Hunde

Es gibt erhebliche Unterschiede in der Qualität und Reinheit von CBD-Produkten.

Bevor wir über die Dosierung von CBD bei Hunden sprechen, sollten Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Wir wissen nicht, ob CBD bei den meisten Erkrankungen bei Hunden wirklich funktioniert. Es wird geforscht, um die Wirkung auf Schmerzen und Krampfanfälle zu bestimmen.
  • Es wurden keine sicheren Dosierungen von CBD-Öl bei Hunden festgestellt.
  • Es ist nicht bekannt, wie CBD mit anderen Behandlungen oder Medikamenten interagiert. Es kann undokumentierte Arzneimittelwechselwirkungen geben, die noch zu bestimmen sind.
  • CBD-Produkte unterliegen einer schlechten Qualitätskontrolle. CBD ist von der Bundesregierung nicht reguliert. Dies bedeutet, dass keine Agentur die Reinheit, Konzentration, Qualität oder Einhaltung von Kennzeichnungserklärungen überprüft. Die Qualität, das Vorhandensein von Konservierungsmitteln, Insektiziden und Zusatzstoffen sowie die tatsächlichen CBD-Konzentrationen in den verschiedenen Produkten unterscheiden sich erheblich. In der Tat wurde gezeigt, dass einige Produkte nur wenig oder gar kein CBD-Öl im Produkt enthalten.
  • Unreine Produkte können verschiedene Mengen THC enthalten, die Ihrem Hund unerwünschte Nebenwirkungen verursachen können.
  • Produkte von schlechter Qualität können schädlich sein.

Im Allgemeinen wird empfohlen, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erhalten, das organisch, frei von Konservierungsstoffen und Zusatzstoffen ist. Im Idealfall sollte klar sein, dass das Produkt getestet und frei von THC ist.

Was ist die Dosis für CBD-Öl bei Hunden?

Die Dosis von CBD-Öl kann variieren. Bitte fragen Sie Ihren Tierarzt nach Empfehlungen für die beste Qualität und das sicherste Produkt sowie nach der für Ihren Hund geeigneten Dosis und dem Zustand, den Sie behandeln möchten. Viele Produkte geben Dosierungsempfehlungen auf ihren Etiketten an. Die Menge, die Sie angeben, hängt von der CBD-Konzentration im Produkt ab.

Sie können CBD in Leckereien oder als Öl kaufen. CBD bei Hunden kann topisch angewendet werden, wird jedoch häufiger oral verabreicht. Am meisten bevorzugen Sie das Öl, da Sie die Menge, die Ihr Hund erhält, besser regulieren können. Die empfohlene Dosis variiert je nach Produkt und wie viel CBD in diesem bestimmten Produkt enthalten ist. Ermitteln Sie gemeinsam mit Ihrem Tierarzt die beste Dosis für Ihren Hund.

CBD-Öl für Hunde wird am häufigsten nach Körpergewicht dosiert und nach Bedarf alle 8 bis 12 Stunden verabreicht. Es wird empfohlen, langsam anzufangen und die Menge an CBD zu erhöhen, die Sie Ihrem Hund geben, um die gewünschten Wirkungen zu erzielen.

Dosierungsempfehlungen für CBD-Öl bei Hunden variieren. Eine übliche Empfehlung ist ein bis zweimal täglich 0,1 bis 0,2 mg / kg Körpergewicht (0,05 bis 0,1 mg / Pfund).

Beispielsweise können Anfangsdosen umfassen:

  • Hunde 5 Pfund bis 10 Pfund - ungefähr 0,25 mg bis 1 mg pro Hund pro Tag.
  • Hunde 11 bis 20 Pfund - ungefähr 0,5 mg bis 2 mg pro Hund und Tag.
  • Hunde 21 bis 40 Pfund - ungefähr 1 mg bis 4 mg pro Hund und Tag.
  • Hunde 41 bis 60 Pfund - ungefähr 2 mg bis 6 mg pro Hund und Tag.
  • Hunde 61 bis 80 Pfund - ungefähr 3 mg bis 8 mg pro Hund und Tag.
  • Hunde 81 bis 100 Pfund - ungefähr 4 mg bis 10 mg pro Hund und Tag.
  • Hunde 101 bis 120 Pfund - ungefähr 5 mg bis 12 mg pro Hund und Tag.
  • Hund> 121 Pfund - verwenden Sie eine Kombination der oben genannten

Einige Dosierungsempfehlungen für CBD-Öl für Hunde können bis zu 0,5 mg / kg (0,25 mg / Pfund) alle 12 Stunden betragen.

Es ist wichtig, die mg CBD pro Einheit des Produkts zu bestimmen, um diese Dosis zu berechnen.

WICHTIG: BITTE - Fragen Sie Ihren Tierarzt, um die beste Qualität und das sicherste Produkt sowie die für Ihren Hund am besten geeignete Dosis und den zu behandelnden Zustand zu ermitteln.

Es wird empfohlen, ein Produkt von guter Qualität zu erhalten und langsam mit der Genehmigung Ihres Tierarztes zu beginnen. Es wird auch am häufigsten in Verbindung mit traditionellen Behandlungen verwendet.

Zusätzliche Artikel, die für CBD Oil For Dogs von Interesse sein könnten