Halten Sie Ihren Hund gesund

Winterpflege für den Outdoor-Hund

Winterpflege für den Outdoor-Hund



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Manche Menschen entscheiden sich aus Platzgründen oder aufgrund persönlicher Vorlieben dafür, ihren Hund im Freien zu halten. In Gegenden, in denen der Winter hart sein kann, müssen diese Haustiere besonders gepflegt werden. Obwohl der Hund im Freien lebt, sollten Sie verhindern, dass Ihr Hund durch die Nachbarschaft streift. Ein eingezäunter Hof funktioniert gut, aber wenn dies nicht möglich ist, kann das Halten Ihres Hundes an einer langen Krawatte auch unerwünschtes Roaming einschränken.

Wohnen und Obdach

Im Winter ist ein ausreichender Schutz unerlässlich, um die Wärme zu spenden und den Hund trocken zu halten. Hunde müssen einen bequemen und sicheren Ort haben, um dem kalten Schnee und den harten, kühlen Winden zu entkommen. Eine große Hundehütte mit Decken oder Strohbett funktioniert gut. Stellen Sie sicher, dass die Öffnung zur Hundehütte nicht dem Wind zugewandt ist. Einige Leute entscheiden sich dafür, die Hundehütte mit Wärme auszustatten. Dies sollte professionell durchgeführt werden. Heizkissen oder Heizlampen, die mit Stromkabeln betrieben werden, werden nicht empfohlen. Neugierige Hunde können die Schnüre kauen und eine ernsthafte Gefahr darstellen.

Die Bettwäsche in der Hundehütte muss regelmäßig gewechselt werden. Das Stroh kann schimmeln und die Decken können schmutzig und nass werden. Schimmeliges Stroh kann eine Vielzahl von Haut- und Atemproblemen verursachen. Schmutzige und nasse Decken können dem Hund sehr unangenehm werden und zu Krankheiten führen.

Pflege

Wenn Sie Ihren Hund im Freien regelmäßig pflegen, erhalten Sie ein gesundes Haarkleid und eine gute Isolierung. Kurzhaarige Hunde haben es bei kaltem Wetter schwer und es wird nicht empfohlen, diese Rassen im Freien zu halten. Lange dicke Haarmäntel bieten eine hervorragende Isolierung, aber Matten und Schmutzpartikel, die sich im Haar verfangen, verringern die Isolierungswirkung. Halten Sie den Mantel gebürstet und frei von Matten.

Fütterung

Hunde, die im Winter im Freien gehalten werden, verbrauchen mehr Energie, um die Körpertemperatur zu regulieren. Um Ihren Hund gesund zu halten, werden zusätzliche Kalorien benötigt, um die zusätzliche Energie zu liefern. Stellen Sie sicher, dass Ihrem Hund ein Hundefutter von guter Qualität angeboten wird. Wenn Sie im Winter mehr Nahrung anbieten, können Sie zusätzliche Kalorien liefern.

Wasser ist auch im Winter wichtig. Sorgen Sie täglich für frisches Wasser. Schnee und Eis sind kein akzeptabler Ersatz für Süßwasser. Überprüfen Sie das Wasser von Zeit zu Zeit, um sicherzustellen, dass es nicht zugefroren ist.

Gesundheitliche Bedenken

Im Winter sind Hunde anfälliger für Krankheiten. Überwachen Sie Ihren Hund sorgfältig, um Krankheiten frühzeitig zu erkennen. Erfrierungen stellen eine potenzielle Gefahr dar, insbesondere für Hunde, bei denen keine angemessene Unterbringung angeboten wird. Besonders anfällig sind die Spitzen der Ohren, des Schwanzes und der Füße.

Der Kontakt mit Salz und Eisschmelzen kann eine Gefahr darstellen, wenn diese Produkte in der Nähe des Hundes verwendet werden. Der Hund kann im Salz herumlaufen und einige davon aufnehmen, während er sich die Pfoten leckt. Die Einnahme von Salz oder anderen Produkten, die zum Schmelzen von Eis verwendet werden, kann zu Magen-Darm-Störungen, Verbrennungen der Speiseröhre oder des Magens oder zu Verbrennungen der Fußpolster führen.

Kälteeinwirkung, insbesondere bei starkem Wind, kann zu einer niedrigen Körpertemperatur führen. Hypothermie kann tödlich sein, wenn sie nicht sofort behandelt wird.

Halten Sie alle Kfz-Gegenstände von Ihrem Hund fern. Viele Menschen wechseln im Herbst das Frostschutzmittel. Frostschutzmittel können tödlich sein. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund sicher vor giftigen oder gefährlichen Chemikalien geschützt ist.
Tierärztliche Versorgung

Jährliche körperliche Untersuchungen sind bei Hunden im Freien sehr wichtig. Eine schnelle Diagnose und Behandlung von Krankheiten ist wichtig. Stellen Sie sicher, dass Ihr Outdoor-Hund durch Impfung ausreichend vor Krankheiten geschützt ist. Lassen Sie Ihren Hund auf Darmparasiten untersuchen und richtig entwurmen.